Wichsen auf der Arbeit: Masturbieren am Arbeitsplatz

Männer onanieren an vielen ungewöhnlichen Orten: Im Schwimmbad, im Bus oder Zug, auf öffentlichen Toiletten – oder auf der Arbeit. Aber wo kann man sich bei der Maloche ungestört einen runterholen? Und ist Wichsen auf der Arbeit überhaupt erlaubt? Diese Fragen klärenwir heute in diesem Gay-Blog.

Ist Wichsen auf der Arbeit erlaubt?

Laut einer Umfrage von Timeout masturbieren etwa 39% aller Mitarbeiter während der Arbeitszeit. Wichsen ist eine Freizeitbeschäftigung und gehört nicht zur Arbeitszeit. Jedoch kann dein Chef kaum kontrollieren, was Du während der Pinkelpause auf der Toilette treibst. Es spricht also nichts dagegen, wenn Du auf dem Klo kurz selbst Hand anlegst.

Dildoking
(Werbung)

Warum onanieren Männer während der Arbeitszeit?

Ich muss gestehen, dass es mir niemals in den Sinn gekommen ist, auf der Arbeit zu onanieren. Nervige Kollegen, cholerische Chefs und Stress haben mich nicht gerade geil gemacht. Andere Männer scheinen jedoch kein Problem damit zu haben. Sie onanieren u.a. aus folgenden Gründen während der Arbeitszeit:

  • Offensichtlicher Grund: Sie wichsen auf der Arbeit aus Geilheit
  • Stress abbauen
  • Zeit totschlagen
  • Rebellion gegen den Chef

Die Gründe, bei der Arbeit zu wichsen, sind also äußerst facettenreich.

Wo kann man auf der Arbeit wichsen?

Der sicherste Ort, um auf der Arbeit die Palme zu schwingen, ist sicherlich die Klokabine. Vom Wichsen am Schreibtisch würde ich dagegen abraten, auch wenn es schon weit nach Feierabend ist und du alleine im Büro bist. Zu groß ist die Gefahr, erwischt zu werden – sei es persönlich durch einen Kollegen, bzw. eine Kollegin, oder über eine Kamera.

Wenn ich während der Arbeit geil wurde, habe ich das Gebäude stets verlassen. Falls ich während der Arbeitszeit onaniert habe (was ehrlich gesagt nicht oft vorgekommen ist), dann an folgenden Orten:

  • Auf einer Toilette im Einkaufszentrum neben meiner Arbeitsstelle
  • Im Pornokino während der Mittagspause
  • Auf einem Cruising-Parkplatz vor oder nach der Arbeit
  • Date mit einem Gayromeo- oder Grindr-Nutzer in der Nähe meines Arbeitsplatzes

Welche Strafen drohen, wenn man beim Masturbieren auf der Arbeit erwischt wird?

Wenn Du beim Masturbieren am Arbeitsplatz erwischt wirst, kann dies eine empfindliche Strafe nach sich ziehen.

Das öffentliche Masturbieren wird unter bestimmten Voraussetzungen auch als Exhibitionismus bezeichnet. Zudem könntest du wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses oder sexuelle Belästigung angezeigt werden. Weitere mögliche Strafen können eine Abmahnung oder eine Kündigung der Firma sein.

Wenn Du also auf der Arbeit rollig wirst und Dir einen ruterholen musst, befriedige Deine Lust am besten auf der Toilette. Dort ist die Chance, von anderen Personen erwischt zu werden, sehr gering.

Hast du schon auf der Arbeit gewichst? Dann freue ich mich über Deinen Erlebnisbericht in den Kommentaren unter diesem Artikel!