Schwuler Outdoor-Sex: Die besten Treffpunkte für Gays in der Natur

By | 1. August 2020
Schwuler Outdoor-Sex: Treffpunkte für Gays in der Natur

Im Sommer zieht es viele schwule Männer hinaus in die Natur: Gay Outdoor-Sex bei Sonnenschein und warmen Temperaturen ist eine schöne Abwechslung zum Liebesspiel im heimischen Bett. Ich stelle dir die besten Orte zum Freiluft-Sex vor!

Gay Outdoor-Sex: Die besten Orte für schwulen Sex in der Natur

Für schwule Männer ist es relativ einfach, Gay Outdoor-Sex in der freien Natur zu genießen. Sogenannte Cruising-Areas, in denen sich bi- und homosexuelle Kerle für sexuelle Abenteuer treffen, gibt es in fast jeder Stadt – oder an der Autobahn. Ob Tag oder Nacht – viele dieser Orte dienen zu jeder Tageszeit als Treffpunkte.

Schwuler Freiluft-Sex auf Autobahnparkplätzen

An fast allen Autobahnen gibt es Cruising-Parkplätze. Sie zählen zu den besten Orten, an denen zu schwulen Outdoor-Sex finden kannst.

Meist handelt es sich dabei um Autobahnparkplätze mit einem angrenden Wald oder Büschen im Hinterland. Du erkennst sie ganz leicht daran, dass ein Trampelpfad vom Parkplatz in das dahinter liegende Wäldchen führt. Wenn du ein paar Minuten wartest, dauert es meist nicht lange, bis der erste Mann in die Büsche geht. Meistens gehen sie nicht zum Pinkeln ins Gebüsch, sondern um einen Sexpartner zu finden.

Gay Outdoorsex am FKK-Strand

Wenn du deinen Urlaub am Meer verbringst (oder an der Küste wohnst), sind FKK-Strände ein beliebter Treffpunkt für Gays. Besonders beliebte Schwulenstrände findest du z.B. in Maspalomas auf Gran Canaria, an der Costa da Caparica bei Lissabon oder an der Playa Es Cavallet auf Ibiza.

Doch auch an der heimischen Nordsee- und Ostseeküste gibt es viele FKK-Strände, an denen sich schwule und bisexuelle Männer für Freiluftssex treffen. Einige beliebte Orte sind der Strand Rosenort bei Graal-Müritz, der Grenzstrand in Ahlbeck auf Usedom oder die Strandoase auf Sylt.

Schwule Treffpunkte am Badesee

Auch wenn du nicht am Meer wohnst, kannst du schwulen Outdoor-Sex am Wasser genießen: Überall in Deutschland gibt es schöne Badeseen und Kiesteiche. An vielen Seen gibt es einen (oft inoffiziellen) Abschnitt für FKK-Anhänger. Naheliegende Wälder und Büsche dienen oft als Cruising Areas. Hier können sich Gays diskret für sexuelle Begegnungen zurückziehen.

Cruising Areas und Klappen in Stadtparks

Die meisten Outdoor-Treffpunkte für Gays liegen außerhalb der Stadt, an Autobahnen oder Badeseen. Doch auch mancher Stadtpark bietet Orte für erotische Abenteuer. Meist handelt es sich dabei um öffentliche Toiletten, in der Gay-Szene auch Klappen genannt. Hier haben die Männer in der Klokabine miteinander Sex.

Bei Nacht kann es aber auch in den Büschen der Parks zur Sache gehen.

Gay-Treffpunkte für schwulen Outdoor-Sex in der freien Natur

Ganz gleich, ob auf einem Autobahnparkplatz, am Strand oder auf eine Klappe: Wenn du in der Öffentlichkeit Sex hast, besteht stets die Gefahr erwischt zu werden. Du solltest daher diskret vorgehen. Außerdem solltest du darauf achten, dass andere Menschen nicht nur deine Outdoor-Aktivitäten gestört werden.

Leider treiben es manche Männer (und manchmal auf Frauen) so schamlos, dass mittlerweile die Polizei an manchen FKK-Stränden und Cruising-Areas regelmäßige Kontrollen durchführt. Wenn du beim Outdoor-Sex erwischt wirst, kann es im schlimmsten Fall zu einer Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses kommen. Also verhalte dich besser vorsichtig!