(Werbung)
Tom Rockets

Masturbationscremes für Männer

Masturbationscremes erleben gerade ein regelrechtes Hoch. Immer mehr Männer genießen das Wohlgefühl beim Masturbieren mit einem speziellen Onaniergel, das die Reibung mindert und stattdessen einen gleitfähigen Feuchtigkeitsfilm um den Penis legt. Es flutscht garantiert!

Was sind Masturbationscremes?

Masturbationscremes sind parfumfreie Gleitcremes, zumeist auf Silikonbasis, die vor oder während der Selbstbefriedigung auf den Penis aufgetragen werden. Anders als viele andere übliche Gleitmittel trocknet die Masturbationscreme nicht ein, sodass während der gesamten Masturbation ein feuchter Film über dem Penis bleibt. Weil die Cremes lange feucht bleiben, reicht eine einmalige Anwendung zur Masturbation aus. Die Creme ist dementsprechend sehr ergiebig. Der Feuchtigkeitsfilm um den Penisschaft verstärkt das schöne Gefühl beim Masturbieren um ein Vielfaches, da die Gleitfähigkeit in den Händen erhöht wird und es sich fast so anfühlt, als würde man penetrieren. Masturbationscremes sind grundsätzlich pH-hautneutral und damit völlig unbedenklich beim Gebrauch.

Wofür braucht man Masturbationsgel?

Masturbationsgel intensiviert einerseits deutlich das Empfinden während der Selbstbefriedigung. Es schafft ein feucht-warmes Klima am Penis und minimieren die Reibung, die im trockenen Zustand unangenehm sein kann. Darüber hinaus erhöht die Creme die Gleitfähigkeit, sodass der Penis in der Hand selbst besser gleitet und auch sich auch die Haut am Penis leichter vor- und zurückschieben lässt. Viele Männer berichten außerdem, dass durch die Masturbationscreme das Gefühl entsteht, sie würden von einer fremden Hand verwöhnt werden. Mit diesem Gleitmittel, was speziell für den Handjob konzipiert ist, können sich Männer nicht nur selbst verwöhnen – auch die Hand des Partners fühlt sich deutlich intensiver an, wenn er vorher ein wenig dieser Creme auf die Handfläche gibt. Beidhändiges Masturbieren mit der Gleitcreme verspricht ebenfalls besonders sinnliche und erotische Solo-Sessions.

Wie wirkt Onaniergel bei der Selbstbefriedigung?

Onaniergel wird auf Silikonbasis oder auf Ölbasis produziert. Es verändert bei Haukontakt seine Konsistenz. Zunächst ist das Gel eher dickflüssig und cremig in der Konsistenz. Sobald es jedoch mit Händen und dem Penis in Berührung kommt, verflüssigt es sich durch die Körperwärme und bildet einen gleitfähigen Film auf der Penishaut, der lange anhält. Hautpflegende Inhaltsstoffe und die pH-hautneutrale Zusammensetzung pflegen des beste Stück des Mannes zusätzlich und die Penishaut ist auch nach der Masturbation und Reinigung äußerst weich und geschmeidig.