Keine Lust auf Analsex: Ist das normal (schwuler Mann)?

Keine Lust auf Analsex: Ist das normal (schwuler Mann)?

Ob Homo oder Hetero, Pornofilme oder Gespräch mit den Kumpels: Wenn es um das Thema Sex geht, dreht sich alles ums Ficken. Richtiger Sex bedeutet für die meisten Menschen, dass der Mann seinen Penis in eine Vagina oder einen Anus steckt. Bei schwulen Männern bedeutet Ficken naturgemäß Analsex. Doch es gibt homosexuelle Männer, die keine Lust auf Analverkehr haben. Ist das normal? Und was kann man dagegen tun?

Als schwuler Mann kein Interesse an Analsex: Ist das normal?

Eine Standardfrage schwuler Männer beim Online-Dating, aber auch bei Dates im realen Leben, lautet:

Bist du aktiv oder passiv?

Man könnte denken, dass die schwule Welt in zwei Hälften geteilt ist: Aktive Männer (Top), die gerne den Anus anderer Kerle mit ihrem Penis penetrieren, und passive Männer (Bottom), die es lieben, gefickt zu werden. Schwule, die beide varianten lieben, werden als „versatile“ (vielzeitig, wobei ich auf Deutsch den Begriff „flexibel“ passender finde) bezeichnet.

Und dann gibt es noch solche Schwule, die keine Lust auf Analverkehr haben. Falls du diesen Artikel liest, kann ich dir versichern, dass du nicht der Einzige bist – nun sind wir schon mindestens Zwei! 🙂 Ich erzähle dir, warum ich keinen Analsex mag.

Gründe, warum ich keinen aktiven Analsex mag

Die Gründe, warum ich keinen aktiven Analsex mag, sind vielfältig. Doch der wichtigste Grund lautet: Ich finde es überhaupt nicht geil, einen anderen Mann zu ficken. Analsex spielt noch nichteinmal in meinen sexuellen Fantasien eine Rolle – und hat es auch nie gespielt. Wenn ich einen anderen Mann attraktiv finde, möchte ich in berühren, küssen und seinen Schwanz blasen. Es ist mir aber wirklich noch nie in den Sinn gekommen, meinen Penis in seinen After schiebn zu wollen.

Natürlich habe ich schon öfters einen Mann gefickt, aber es macht mir einfach keinen Spaß. Doch es gibt noch weitere Gründe, warum ich Analverkehr aktiv nicht mag:

  • Ich kriege mit Gummi keinen hoch
  • Falls der Partner nicht gepült ist, kann es eklig werden
  • Risiko, sich mit Feigwarzen oder Filzläusen anzustecken

Gründe, warum ich keinen passiven Analsex mag

Die meisten Gays, die keinen aktiven Analsex mögen, lieben dafür die passive Rolle. Doch auch darauf kann ich gerne verzichten. Auch hier ist der Hauptgrund: Es macht mich einfach nicht geil!

Doch natürlich gibt es auch weitere Gründe, warum ich keinen passiven Analsex mag:

  • Passiver Analsex kann höllisch wehtun
  • Man muss sich vorher spülen (sehr großer Aufwand und spontan nicht möglich)
  • Auch hier besteht das Risiko, sich mit Geschlechtskrankheiten anzustecken

Schwuler Sex ist auch ohne Analverkehr geil

Wenn du als schwuler Mann keinen Analsex magst, leidest du also nicht an eine Störung. Vermutlich hast du stattdessen andere sexuelle Vorlieben. Auf keinen Fall solltest du dich von Gay-Pornos beeinflussen lassen, denn es gibt wohl kaum einen schwulen Sexfilm, der ohne Analverkehr auskommt. Doch Pornofilme zeigen auch nicht die Realität.

„Richtiger“ schwuler Sex bedeutet nicht, dass du einen anderen Mann penetrieren musst. Ich finde es viel aufregender (und geiler), einen Mann zu küssen, seine Nippel zu lecken, seinen Arsch zu lecken und seinen Schwanz zu blasen. Auch mit diesen Techniken kannst du einen Mann befriedigen und zum Höhepunkt bringen. Ich werde z.B. wahnsinnig vor Lust, wenn mir ein anderer Kerl du Brustwarzen bearbeitet – kein Schwanz auf der Welt kann mir so schöne Gefühle bescheren (schon gar nicht in meinem Arsch!).