(Werbung)
Tom Rockets

Peniskäfige

In der Gay- und der BDSM-Szene ist der Peniskäfig ein ganz besonderes Toy, um wieder frischen Wind ins Schlafzimmer zu bringen. Der speziell entwickelte Käfig schließt den Penis ein und wird meist mit einem Gürtel um die Hüfte gehalten. Welche Arten von Peniskäfigen gibt es und welchen Zweck haben sie beim Liebesspiel?

Peniskäfig sorgt für einen erotischen Anblick und ist luststeigernd

Im Grunde genommen ist der Peniskäfig einfach das Pendant zum Keuschheitsgürtel für Frauen. Der Käfig hat die Form des nicht erigierten Penis und ist am Schaft bei vielen Modellen mit zwei Ösen und einem Schloss ausgestattet. Wenn der Partner den Schlüssel hat, ist es nicht möglich, den Käfig zu öffnen. Durch die Abgabe der Kontrolle ist der Käfig auch für Gay-Paare geeignet, bei denen ein Partner gerne den devoten Part übernimmt. Damit der Käfig perfekt sitzt, wird er fast immer mit einem Gürtel gehalten, der um die Taille liegt. Der Peniskäfig sorgt angelegt bei vielen Paaren für einen erotischen Anblick, der luststeigernd und anheizend ist. Es besteht bei angelegtem Peniskäfig keine Möglichkeit zur Masturbation mit der Hand. Ein besonderer Kick für viele Paare ist es, den Peniskäfig auch in der Öffentlichkeit zu tragen.

Peniskäfige in vielen verschiedenen Varianten

Die Auswahl im Handel für einen Peniskäfig ist sehr groß. Manche Modellvarianten sind komplett geschlossen oder sie sind wie ein Gitter gestaltet, was dem Käfig sehr nahe kommt. Es sind auch Modelle in Form von Ringen oder mit seitlichen Öffnungen erhältlich. Vorne befindet sich bei nahezu allen Käfigen eine Öffnung, damit der Gang zur Toilette möglich ist. Dies ist besonders wichtig, wenn der Penisring auch unterwegs getragen wird. Da nicht jeder Penis die gleiche Größe hat, sind die Käfige selbstverständlich in unterschiedlichen Größen erhältlich. Es ist sehr wichtig, dass der Peniskäfig stets ein angenehmes Tragegefühl vermittelt. Die Eichel und der Schaft des Penis sollten ausreichend Platz haben. Modelle, die gleichzeitig mit einem Cock- oder Penisring getragen werden können, sind ebenfalls sehr beliebt. Auch das Material kann individuell gewählt werden. Peniskäfige werden bei den zahlreichen Herstellern aus Metall, Silikon und Kunststoff gefertigt. In einigen Shops werden sie auch aus Leder angeboten. Leder ist etwas pflegeintensiver und muss nach der Benutzung gründlich gereinigt werden.

Gute Peniskäfige sind aufwendig verarbeitet und haben ein TÜV-Siegel

Beim Kauf eines Peniskäfigs muss auf die Verarbeitung des Toys geachtet werden. Er sollte keine scharfen Kanten und eine gute Passform haben. Die gilt vor allem für Toys, die aus Metall gefertigt sind. Peniskäfige aus Kunststoff oder Silikon sollten keine Weichmacher enthalten. Weichmacher müssen in der Beschreibung aufgeführt werden. Ob das ausgewählte Toy gut ist, lässt sich in vielen Shops auch an den Bewertungen und am TÜV-Siegel erkennen. Übrigens: Wer sich für ein Modell mit Schloss entscheidet, sollte immer einen Schlüssel zur Reserve an einem geheimen Ort aufbewahren. Der andere Schlüssel sollte nur einer Person ausgehändigt werden, der man vollständig vertraut. Damit es keine Verletzungen gibt, ist ein Codewort zu empfehlen, das zum Abbruch des Liebesspiels dient.