Exhibitionisten: Wo nackt vor anderen Leuten in der Öffentlichkeit zeigen?

Von | 8. August 2020
Exhibitionisten: Nackt in der Öffentlichkeit zeigen

Zeigst du dich gerne nackt vor anderen Menschen? Dann bist du womöglich ein Exhibitionist. Unter Exhibitionismus versteht man nämlich den Drang, die eigenen Genitalien vor anderen Menschen ohne deren Einverständnis in der Öffentlichkeit zu entblößen.

Exhibitionismus: Wo darf man sich nackt in der Öffentlichkeit zeigen?

Es mag überraschendklingen, doch öffentliche Nacktheit ist in Deutschland nicht strafrechtlich verboten – zumindest ohne sexuellen Bezug. Es ist somit nicht verboten, nackt durch die Fußgängerzone deiner Stadt zu laufen. Problematisch wird es erst, wenn sich eine andere Person von deinem nackten Anblick gestört fühlt: Dann kannst du wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses angezeigt werden. Strafrechtlich relevant wird Nacktheit in der Öffentlichkeit außerdem, wenn ein sexueller Bezug besteht. Auch wenn Exhibitionisten in der Regel keinen Kontakt zu den Personen wünschen, denen sie ihre Geschlechtsteile offenbaren, wird ihre Entblößung jedoch meist von sexueller Erregung begleitet. Exhibitionistische Handlungen sind daher nach Paragraph 183 des Strafgesetzbuchs (Erregung öffentlichen Ärgernisses) generell strafbar. Bei wiederholter öffentlicher Zurschaustellung der Geschlechtsorgane wird der Exhibitionist per Gesetz zu einer Therapie verpflichtet.

Trotzdem gibt es einige öffentliche Orte, an denen du dich als Exhibitionist nackt zeigen kannst, ohne vermutlich Konsequenzen tragen zu müssen. Ich verrate dir, wo du dich vor anderen Leuten nackt ausziehen kannst!

Im Pornokino können sich Exhibitionisten nackt vor anderen Leuten zeigen

Der wohl sicherste Ort, ob sich nackt vor anderen Leuten zu zeigen, ist ein Pornokino. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Gay-Kino oder ein gemischtes Sexkino handelt. In einem Pornokino kann man fast allen sexuellen Wünschen freien Lauf lassen:

So ist es in Sexkinos gang und gäbe, dass Männer mit heruntergelassenen Hosen öffentlich vor den anderen Besuchern masturbieren. Viele Besucher leben hier auch ihre Fetische aus: Manche tragen Damenkleidung, Lack- und Latex-Outfits, andere spazieren splitternackt durch das Kino – gerne auch mit einer Erektion. In einem Pornokino stört sich kein Mensch an diesem Anblick – egal, ob Mann und Frau. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinos tolerieren die Nackedeis. An einem Ort, an dem viele Menschen miteinander öffentlichen Gruppensex haben, erregt eine nackte Person keinen Ärger.

Exhibitionismus in der Öffentlichkeit: Nackt in der Gaysauna ausziehen

Falls du schwul oder bisexuell bist, ist die Gaysauna ein weiterer Ort, in dem du dich problemlos nackt in der Öffentlichkeit präsentieren kannst. In der Trockensauna und in der Dampfsauna sind sowieso alle Gäste nackt. Auch im Darkroom oder Cruising-Bereich, den es in fast allen Schwulensaunen gibt, laufen viele nackt Männer mit einem erigierten Penis herum. Viele treiben es hier auch öffentlich miteinander.

In den übrigens Bereich eine Gaysauna trägt man zwar für gewöhnlich ein Handtuch um die Hüfte, doch es gibt immer wieder Männer, die sich auch in den öffentlichen Fluren oder am Pool nackt bewegen.

Eine Gaysauna ist somit ein recht sicherer Ort, um sich vor anderen Personen nackt auszuziehen.

Öffentliche Nacktheit auf Gay-, Fetisch- und Swingerpartys

Auch auf vielen Gay-Events stellt es kein Problem dar, sich nackt in der Öffentlichkeit zu zeigen. In der Fetisch-Szene gibt es sogar spezielle Naked-Partys, auf denen das Tragen von Kleidung verboten ist. Für schwule und bisexuelle Männer sind Gay Clubs und Partys daher passende Orte, um sich ohne Klamotten vor anderen Menschen in der Öffentlichkeit zu zeigen.

Auch auf heterosexuellen Swingerpartys werden Exhibitionisten sicherlich nicht wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses angezeigt.

Sich nackt vor anderen Menschen in Cruising Areas zeigen

An vielen Autobahnparkplätzen, Stränden oder manchen Stadtparks gibt es sogenannte Cruising Areas. So bezeichnet man öffentliche Orte, an denen schwule und bisexuelle Männer für meist anonymen Sex treffen. Eine der bekanntesten Cruising-Zonen der Welt sind die Dünen von Maspalomas auf Gran Canaria. Dort sieht man immer wieder nackte Männer, die mit steifem Glied nackt durch den Sand wandern.

Als Exhibitionist nackt vor anderen Leuten zeigen: In Cruising Areas möglich

Solange du hier nur anderen Cruisern begegnest, die auf der Suche nach Sex sind, brauchst du als Exhibitionist keinen Ärger zu befürchten. Du solltest jedoch darauf achten, dich nicht vor anderen Passanten oder sogar Kindern öffentlich zu entblößen. Wenn du dich gut in der Cruising Area auskennst, kannst du die Situation aber vermutlich selbst gut einschätzen.

FKK-Strände und gemischte Saunen sind kein Ort für Exhibitionisten

Wie ich bereits eingangs erwähnte, muss öffentliche Nacktsein keinen sexuellen Hintergrund haben. FKK-Strände und gemischte Saunen sind daher keine geeigneten Orte für Exhibitionisten.

Da sich viele Exhibitionisten während der Zurschaustellung ihrer Geschlechtsorgane gerne selbst befriedigen, sind FKK-Strände und gemischte Saunen für sie daher keine geeigneten Orte.

Wenn du eine exhibistionistische Veranlagung hast und dich in der Öffentlichkeit nackt vor anderen Leuten ausziehen möchtest, solltest du deine Aktivitäten auf folgende Orte beschränken:

  • Pornokino
  • Gaysauna
  • Spezielle Gay- und Sexpartys
  • Cruising Areas (mit Vorbehalt)

An diesen Plätzen kannst du relativ sicher sein, dass deine Entblößung keine strafrechtlichen Konsequenzen haben wird.