Glory Hole - Was ist das?

Glory Hole – Was ist das?

Glory Hole ist ein Begriff, der vor allem in der Schwulenszene verbreitet ist. Doch was ist ein Glory Hole genau? Ich möchte dir das Wort heute erklären.

Was ist ein Glory Hole

Als Glory Hole bezeichnet man ein Loch in der Wand zwischen zwei Klokabinen. Das Loch befindet sich in der Regel in Schritthöhe. Es ist groß genug, dass ein Mann seinen Penis hindurch stecken kann.

Glory Holes findet man vor allem auf sogenannten Klappen. So werden öffentliche Toiletten bezeichnet, in denen sich schwule und bisexuelle Männer für anonymen Sex treffen. Um dabei nicht erwischt zu werden, haben die Männer früher Löcher in die Wände zwischen den Klokabinen gebohrt.

Dildoking
(Werbung)

Was ist der Sinn von Glory Holes?

Manche Löcher sind so klein, dass man gerade so hindurchschauen kann. Es dient dazu, die Person in der Nachbarkabine unauffällig zu beobachten, z.B. beim Pinkeln. Andere Männer nutzen das Guckloch jedoch auch dazu, um sich beobachten zu lassen, z.B. beim Masturbieren.

Viele Löcher wurden mit der Zeit immer weiter vergrößert. Irgendwann waren sie so groß, dass man seinen Penis hindurchstecken konnte. Die Person auf der anderen Seite des Loches konnte das Glied dann oral oder mit den Händen befriedigen.

Häufig wird ein Glory Hole jedoch auch für Analsex benutzt. Ein Mann hält seinen Anus vor das Loch, der andere Mann steckt seinen Penis durch das Glory Hole in den After des anderen Mannes in der Nachbarkabine. Auf diese Weise vermeiden die Männer, gemeinsam in einer Toilettenkabine erwischt zu werden.

Glory Holes in der heutigen Zeit

Heutzutage gibt es kaum noch „klassische“ Glory Holes. Die Gründe dafür sind vielfältig. Zum einen gibt es z.B. kaum noch öffentlichte Toiletten. Die wenigen übriggebliebenen öffentlichen Verrichtungsanstalten kosten mittlerweile Eintritt und/oder verfügen über Personal. Ungestörter Klappensex ist so nicht mehr möglich.

Außerdem gibt es kaum noch öffentliche Toiletten mit Zwischenwänden, in die man ein Loch bohren könnte. Die meisten Kabinen sind heutzutage von allen Seiten abgeschlossen.

Ein weiterer Grund ist, dass viele schwule und bisexuelle Männer ihre Sexpartner heute nicht mehr in Cruising Areas oder auf Klappen suchen, sondern im Internet.

Daher gibt es Glory Holes mittlerweile fast nur noch in Gay Clubs, Pornokinos oder Swingerclubs. Hier findest du oft Darkrooms oder Videokabinen mit einem Loch in der Wand. In Sexkinos oder Swinger-Clubs werden die Löcher manchmal auch von Frauen benutzt.

1 Kommentar zu „Glory Hole – Was ist das?“

  1. Pingback: Schwuler Klappensex: Was ist eine Klappe? - gay-inside.de

Kommentarfunktion geschlossen.