Öffentlich wichsen: Wo kann man vor anderen Männern onanieren?

Öffentlich wichsen: Wo kann man vor anderen Männern onanieren?

Öffentlich zu wichsen ist für viele Männer eine sehr geile Vorstellung. Das öffentliche Masturbieren wird unter bestimmten Voraussetzungen auch als Exhibitionismus bezeichnet. Solange dies unter Absprache aller Beteiligten erfolgt, ist diese Neigung unproblematisch. Den richtigen Kick gibt es aber in der Regel nur beim öffentlichen Onanieren gegenüber fremden Augen. Ich rate dir jedoch dringend davor ab, in einem Park, im Zug oder im Schwimmbad die Hosen runterzulassen und vor fremden Menschen zu wichsen: Dies erfüllt höchstwahrscheinlich nicht nur den Straftatbestand des § 183 StGB, sondern könnte unbeteiligte Frau, Kinder, aber auch andere Männer verstören. Es gibt jedoch einige Orte, an denen Du ohne bedenken deinen Schwanz auf der Hose holen und vor fremden Menschen onanieren kannst.

Öffentlich wichsen im Pornokino

Pornokinos sind mit Abstand die Orte mit der höchsten Freizügigkeit. Dabei rede ich nicht nur von reinen Gay-Kinos, sondern auch von „normalen“ Sexkinos, in denen überwiegen Hetero-Filme laufen.

Dildoking
(Werbung)

Die Männer, die ein Pornokino besuchen, sind meiner Erfahrung nach zu mindestens 90% schwul oder zumindest bisexuell. Egal, ob hetero, bi oder schwul: In einem Sexkino kann jeder Mann und jeder Frau seiner/ihrer Lust freien Lauf lassen. Die Zeiten, in denen Männer ihren steifen Penis im Pornokino verschämt unter einer Zeitung verbargen, sind lange vorbei. Heutzutage ist es fast schon normal, das Männer im Sexkino öffentlich wichsen, während sie einen Film schauen.

Doch die wenigsten Männer gehen wegen der Filme in ein Pornokino: Die meisten Kerle halten sich dort auf, um Sex zu finden! In der Regel ist dies gleichgeschlechtlicher Sex unter Männern. Deswegen triffst du im Sexkino nicht nur auf Gays, sondern auch viele ungeoutete oder bisexuelle Familienväter.

Viele Männer laufen ganz ungeniert mit offener Hose durch das Kino. Nicht selten trifft man sogar Männer, die sich völlig nackt im Pornokino bewegen. Manche lassen ihren Fetischen freien lauf und tragen Frauenkleidung, Strapse oder Lack- und Lederanzüge. Andere Männer (und auch Frauen) lassen sich an einer Hundeleide durch das Kino führen.

Dem Personal ist natürlich ebenfalls bekannt, was in ihren Räumlichkeiten abläuft. Schon häufig habe ich Mitarbeiterinnen oder Handwerker gesehen, die ihm Pornokino ihrer Arbeit nachgingen, gesehen, während die Kunden ihren sexuellen Gelüsten freien Lauf gelassen haben.

Übrigens trifft man auch immer häufiger Hetero-Paare im Pornokino: Ehemänner bieten ihre Frauen zum Gangbang an oder Swinger treffen sich im Cinema für eine (oft öffentliche) Orgie.

Kurz gesagt: Hier stört es wirklich niemanden, wenn du dir vor fremden Menschen öffentlich einen runterholst!

Masturbieren in der Öffentlichkeit: Gay-Sauna

In einer Gay-Sauna sind schwule und bisexuelle Männer unter sich. Dort kannst du hemmunglos in der Öffentlichkeit masturbieren. In den meisten Gaysaunen gibt es eine Dampfsauna, in der die Männer ohnehin öffentlich Sex haben. In manchen Saunen (z.B. in der Vulkansauna Hannover) kannst du auch eine Kabine mit Bett mieten: Viele Gäste lassen die Tür offen und warten nackt auf Gesellschaft. Dabei spielen sie vor allen Augen mit ihrem Pimmel. Andere halten ihren nackten Arsch in die Höhe und warten darauf, von einem fremden Mann anonym gefickt zu werden. Ich habe sogar schon gesehen, wie mehrere Männer in einer Gaysauna mitten auf dem Gang öffentlich Sex gehabt haben. Wenn du ohne Angst vor rechtlichen Konsequenten öffentlich wichsen möchtest, dann ist eine schwule Sauna der sicherste Ort!

Der einzige Ort, an dem Du auch in einer Schwulensauna nicht onanieren solltest, ist übrigens die Trockensauna: Hier wollten die meisten Männer wirklich nur schwitzen und entspannen. Auch an der Bar oder im Restaurantbereich, denen es in den meisten Gay-Saunen gibt, finden normalerweise keinen sexuellen Handlungen statt.

Auf einer Klappe vor anderen Leuten wichsen

Als „Klappe“ bezeichnet man öffentliche Toiletten, auf denen sich homosexuelle und bisexuelle Männer für Sex treffen. Oft bahnt sich der sexuelle Akt zwischen zwei Männern auf einer Klappe durch öffentliches Wichsen an.

Dies würde ich jedoch nur erfahrenen Männern empfehlen: Allzu öffentliche sexuelle Handlungen, die unfreiwillig beobachtet werden, stellen nämlich einen Straftatbestand der Erregung öffentlichen Ärgernisses dar. In Deutschland sind öffentliche Bedürfnisanstalten der Verrichtung der Notdurft gewidmet. Die Benutzung öffentlicher Toilettenanlagen als Klappen stellt daher eine Zweckentfremdung dar.

In vielen Ländern, wie z. B. in den Vereinigten Staaten oder in Ägypten, aber auch in einigen deutschen Großstädten wie München kann es zudem vorkommen, dass Polizeibeamte versuchen, sexuelle Handlungen auf einer Klappe aufzudecken. Der Sänger George Michael wurde bei Cruising auf einer Klappe verhaftet und hat sogar ein Lied darüber geschrieben!

Auf vielen öffentlichen Toiletten gibt es übrigens sogenannte Glory Holes, ein Loch in der Wand zwischen den Klokabinen. Wenn du in einer verschlossenen Kabine onanierst kannst du dich durch das Loch von der Person in der Nachbarkabine beim wichsen beobachten lassen!

Öffentlich onanieren in einer Cruising Area

Als Cruising Area bezeichnet man Parks oder Autobahnparkplätze, auf denen sich überwiegend Männer zum Sex treffen. Auch hier gelten natürlich die oben beschriebenen Gesetze. Doch mit ein wenig Erfahrung kannst du auch hier relativ sicher öffentlich onanieren.

2 Replies to “Öffentlich wichsen: Wo kann man vor anderen Männern onanieren?”

Comments are closed.